Großübung Truckcenter Katzinger

Feuerwehr Großübung beim „Truckcenter“ Katzinger in Altenfelden. Löschwasserförderung durch den Kreisverkehr Altenfelden zum Übungsobjekt war besonders herausfordernd.

Ein Brand in der Lackiererei im Industriebetrieb „Truckcenter“ Katzinger mit vermissten Mitarbeitern war die Übungsannahme für diese Alarmstufe II Übung im Pflichtbereich Altenfelden.

 


Die Feuerwehren Altenfelden, Arnreit, Neufelden, Kleinzell, Kirchberg, Lembach, Hühnergeschrei und die Rot Kreuz Stelle Neufelden wurden über die Bezirkswarnstelle Rohrbach zu diesem Übungseinsatz alarmiert. Die besondere Herausforderung war genügend Löschwasser zum Einsatzobjekt zu bekommen. Da im unmittelbaren Bereich nur ein Hydrant zur Verfügung steht mussten zwei zusätzliche Zubringerleitungen aufgebaut werden. Dabei war die Löschwasserförderung vom aufgestauten Götzendorferbach über die Variante 5 die einfachere Sache. Erheblich intensiver war der Aufbau der Löschwasserleitung vom Hydranten in der Ortschaft Freileben.

Die Zubringleitung querte die Zufahrtstraße nach Freileben und führte durch den Kreisverkehr auf der B127 und schlängelte sich entlang der Variante 5 bis zur Zubringleitung vom Götzendorferbach danach querten beide Leitungen die Variante 5 hin zum Einsatzabschnitt Süd beim Truckcenter. Unzählige Schlauchbrücken und Lotsen sicherten die Zubringleitung damit der Verkehr auf der B127 und Variante 5 nicht allzu sehr behindert wurde.
Da die Übung während der Betriebszeit (Öffnungszeit) der Fa. Katzinger stattfand, mussten wir auch sämtlich Verkehrswege am Betriebsgelände freihalten und die Löschleitung so verlegen damit es zu keinen zusätzlichen Behinderungen kam.
Bei der Übungsnachbesprechung wurden die gemeinsamen Erfahrungen und Erkenntnisse erörtert und die Firmenleitung lud die 106 Feuerwehrkameraden noch auf eine kleine Jause und auf eine Betriebsbesichtigung ein.

Kdt. Sepp Bröderbauer  FF. Altenfelden
Der Übungsverlauf im Detail: Samstag 8.10.2011 – Übungsdauer 10.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Die einzelnen Feuerwehren wurden der Reihe nach ihrer Ankunft beim Übungsobjekt von der Einsatzleitung zu folgenden Einsatzaufgaben zugeteilt.

Feuerwehr Altenfelden KDO als Einsatzleitstelle, Gesamteinsatzleitung, Leitung Brandabschnitt Nord und Leitung des Atemschutzeinsatzes. TLF beim Einsatzabschnitt Nord, Verhinderung der Brandausbreitung, Außenangriff mit 2-Rohren und HD-Rohr, Atemschutzeinsatz zur Personenbergung und LFB zum Aufbau der Löschwasserförderung vom Hydranten in Freileben bis zum Kreisverkehr zur B127, Verkehrsregelung auf der B127.

Feuerwehr Hühnergeschrei, KDO als Atemschutzsammelstelle, KLF beim Einsatzabschnitt Nord Aufbau der Löschwasserzubringleitung vom Hydranten Schmiedhofer zum TLF Altenfelden plus Atemschutzeinsatz zur Bergung der Schweißgeräte.

Feuerwehr Arnreit: TLF Einsatzabschnitt Süd, Kühlung des Gaslagers und Verhinderung der Brandausbreitung mit Vornahme von 2 C-Rohren und Übernahme der Leitung des Einsatzabschnittes Süd.

Feuerwehr Kirchberg. TLF – Zuteilung zum Einsatzabschnitt Süd zur Verhinderung der Brandausbreitung.

Feuerwehr Lembach mit LFB A1 – Löschwasserförderung vom Götzendorferbach zum Brandabschnitt Süd. Verkehrregelung auf der Variante 5

Feuerwehr Neufelden mit TLF – Bereitstellung eines Atemschutztrupps zur Unterstützung der Personenbergung und danach TLF Zuteilung zum Brandabschnitt Süd.

Feuerwehr Kleinzell mit LFB A2 u. KLF. Löschwasserförderung vom Kreisverkehr entlang der Variante 5 und Unterstützung der Feuerwehr Lembach mit den Zubringerleitungen zum Brandabschnitt Süd.

Rettung Neufelden mit 2 Fahrzeugen – Übernahme und Versorgung der Verletzten.

 a

 

Aktuell sind 622 Gäste und keine Mitglieder online

Laufende Einsätze

UWZ

Copyright FF-Altenfelden © 2017. Alle Rechte vorbehalten.