Atemschutz Heißausbildung im Brandcontainer

Atemschutz Heißausbildung im Brandcontainer

DSC04351
 
 
Am Samstag, den 21. Oktober 2017 nahmen 3 Atemschutztrupps der Feuerwehr Altenfelden an einer Heißausbildung in einer holzbefeuerten Brandübungsanlage in Linz teil.
 
Nach einer Theorieeinführung und Sicherheitsbelehrung ging es für die Teilnehmer gemeinsam mit den Ausbildnern in den Brandcontainer zum praktischen Teil.
Unsere jüngsten Atemschutzträger begannen mit der Wärme Gewöhnung und dem Kennenlernen eines Brandverlaufes vom Entstehen bis zum Vollbrand.
Der weitere praktische Teil beschäftigte sich mit der Innenbrandbekämpfung. Die Trupps gingen mit einem C-Rohr in den Brandraum vor, dabei wurden je Trupp 3 Angriffe durchgeführt und die Funktionen der Truppmitglieder gewechselt.
DSC04351
DSC04345 DSC04364
DSC04346DSC04357
DSC04356DSC04358
 
Übungsschwerpunkte der Ausbildung:
  • Brandverlauf bei einem Zimmerbrand
  • Temperaturgewöhnung
  • Türöffnung
  • Erkennen von Gefahren im Brandraum
  • vorgehen und nutzen der Wärmebildkamera
  • Innenangriff mit dem Hohlstrahlrohr
  • taktisches verhalten und erkennen von Gefahren im Brandraum
Die Heißausbildung mit Echtfeuer ist ein wichtiger Bestandteil in der Atemschutzausbildung, so kann unter sehr realen Bedingungen ein Innenangriff unter schwerem Atemschutz trainiert werden.
Im Ernstfall ist keine Zeit sich an den Stress, die hohen Temperaturen und an die Sichtbehinderung durch Rauch und Wasserdampf zu gewöhnen. Deshalb ist es wichtig, diese "Stressfaktoren" in die Ausbildung einfließen zu lassen.
DSC04368
Danke an alle Teilnehmer und die Ausbilder Christian Stroblmair und Andreas Stöbich der Betriebsfeuerwehr voestalpine!
 
 
 

Aktuell sind 1417 Gäste und keine Mitglieder online

Laufende Einsätze

UWZ

Copyright FF-Altenfelden © 2017. Alle Rechte vorbehalten.